Mein Angebot

Noch einmal: Seele und Seelenweg

Im WegBegleiter dreht sich alles um die Seele, den Wesenskern, den ewigen göttlichen Funken. Nach meiner Überzeugung folgt jede Seele ihrem ganz eigenen Weg und strebt danach, ihre Vision zu verwirklichen.

Im Idealfall befindet sich ein Mensch auf diesem Weg, richtet sich nach seinem Bauchgefühl, folgt seiner Intuition. Im Idealfall!
Wenn wir von unserem Seelenweg zu sehr und zu lange abweichen, fühlen wir uns unwohl, verzweifelt, wertlos, können sogar krank werden. Die Seele meldet sich, ruft uns zurück auf den Pfad.
Was tun? Es gilt, herausfinden, wo der eigene Weg im Sinne des Seelenweges entlangführt. Immer gibt es Zeichen, immer gibt es Hinweise: Neigungen, Talente, Ängste, Träume, Déjà-vus …
Außerdem ist es möglich, gezielt mit der Seelenebene in Kontakt zu treten, in Meditation, Kontemplation und inneren Reisen.

Was ich leisten kann,

ist, Hilfestellung zu geben beim Deuten der Zeichen und bei der Kommunikation mit der Seelenebene. Dabei greife ich auch auf spirituelles Wissen und spirituelle Praktiken aus anderen Kulturen zurück. Gemeinsam probieren wir aus, was Sie weiterbringt.
Meine Rolle ist die eines Coaches – den Begriff wähle ich, weil mir schlichtweg nichts Passenderes einfällt. In dieser Funktion gebe ich Anregungen, vermittle Wissen und Techniken.
Genau an dieser Stelle ist es an der Zeit für ein offenes Wort! Coaches ebenso wie Schamanen oder Priester oder Meditationslehrer können unterstützen, Input geben, etwas anbieten. Es ist jedoch der Betroffene selbst, der entscheidet, was er tut, was er annimmt und umsetzt, um sich nach und nach der Lösung seines Problems anzunähern.
In diesem Sinne begeben wir uns gemeinsam in einen kreativen Prozess. Sie sind die Schlüssel- und Hauptperson, ich bin die Begleiterin.

Instrumente und Angebot

Zunächst einmal führen wie ein ausführliches Gespräch und versuchen, das, was sie umtreibt, einzukreisen, so gut es zu diesem Zeitpunkt geht.

Immer weiter nähern wir uns an. Dabei machen wir uns eine Sache zunutze. Die Sprache der Seele besteht aus Bildern, Symbolen, Archetypen … Neben kulturell geprägten gibt es auch überkulturelle Bilder und Symbole. Diese Grundspiritualität der Spezies Homo sapiens lässt sich nicht leugnen. Wir sprechen auf Symbole, Farben, Motive an; sie teilen uns etwas mit auf einer sehr tiefen Ebenen.

Vor diesem Hintergrund können Farben weiterhelfen. Unsere Reaktion auf Farben oder die Gefühle, die sie auslösen, können Hinweise auf unseren seelischen Zustand geben; auf Dinge, die uns umtreiben, auf Blockaden.

Auch die Motive und Symbole von Kartendecks sind mitunter hilfreich. Für mich hat Kartenlegen absolut nichts damit zu tun, jemandem die Zukunft vorherzusagen. Die Abbildungen sprechen uns an und wir interpretieren sie so, wie es unserem aktuellen Zustand entspricht. Die Seele meldet sich, denn wir nutzen ihre Sprache!

Weitere kreative Techniken

sind Atemübungen zur Entspannung, geführte Meditationen, innere Reisen, vielleicht gar eine Drachenreise. Wie gesagt, die Vielfalt der Kulturen des Homo sapiens hält einiges bereit.
Der Preis für ein Coaching richtet sich nach den Instrumenten, die Sie wählen. Das klären wir in einem Telefongespräch oder per Mail.