Es kann nur Eine geben

Gastbeitrag von Jürgen Flüchter

Ich hatte in meinem bisherigen Leben schon oft Glück, jetzt, nach meiner Pensionierung, schon wieder. Ich konnte mir meinen Lebenstraum verwirklichen, einen eigenen Fantasyroman zu schreiben und sogar einen Verlag, den Kelebek-Verlag, zu finden, der ihn veröffentlicht. Entscheidend dazu beigetragen hat meine Lektorin Carolin Olivares. Obwohl ich als Deutschlehrer schon einiges über das Schreiben wusste, habe ich durch das kompetente Lektorat von Frau Olivares noch vieles gelernt, was spannendes, anschauliches und strukturiertes Schreiben angeht. Ihre Änderungsvorschläge und Korrekturen passten grundsätzlich und haben mir so manche Aha-Erlebnisse verschafft. Besonders beindruckend während der Zusammenarbeit fand ich auch das aufrichtige Interesse, die Leidenschaft für meine Geschichte und den Humor von Frau Olivares. Für das Lektorat der Folgebände von „Elbanor – das Erwachen“ kann es nur Eine geben: Carolin Olivares.

 © Jürgen Flüchter

Elbanor - das Erwachen, der Auftakt zu einer vielschichtigen Fantasy-Trilogie ist gerade im Kelebek Verlag erschienen.

Zurück